Vier Schattenfiguren

Entwurf:1911 - 1914Fertig­stellung:1914

Künstler:Bernhard Hoetger (1874 – 1949)

Auf der Freifläche vor dem Aus­stellungsgebäude sind zwei der vier in Gussstein gearbeit­eten „Schatten­seiten“ – Hass und Geiz – aufgestellt, die beiden Skulpturen Wut und Rache haben ihren Platz auf der Brüstung der oberen Ebene des mächtigen Gebäudes. Diese Figuren sind Teil der 15 von Bernhard Hoetger gestalteten „Licht- und Schatten­seiten“, allegor­ische Dar­stellungen der guten und schlechten mensch­lichen Eigen­schaften, die er zeitgleich mit dem Ensemble im Platanen­hain entworfen hat. Hoetgers in Ton modellierte Entwürfe wurden zunächst in Gips gegossen und dann als Majoliken ausgeführt. Die großen Kalk­stein­figuren sind für die Aus­stellung 1908 angefertigt worden.