Die Darm­städter Künstler­kolonie

Habe Ehrfurcht vor dem Alten und Mut, das Neue frisch zu wagen. Bleib treu der eigenen Natur und treu den Menschen, die du liebst“

Groß­herzog Ernst Ludwig

Geschichte

Der kunstsinnige Groß­herzog Ernst Ludwig gründete 1899 zur Förderung des hessischen Kunst­gewerbes eine Künstler­kolonie, der im Laufe ihres Bestehens 23 Künstler angehörten. Im Zuge von vier Aus­stel­lungen entstanden bis 1914 eine Reihe zukunfts­weisender Bauten mit Aus­stattung vom Mobiliar bis zum Geschirr, eingebettet in eine Parkanlage mit Skulpturen, Brunnen und Garten­pavillons. Vom Haus bis zum Garten inszenierten die Künstler begehbare Lebenswelten als ästhetische Gesamt­kunstwerke. Erfahren Sie hier alles Wissenswerte zur Geschichte der Künstler­kolonie Darmstadt.

Mehr erfahren

Gebäude, Objekte

Auf den folgenden Seiten werden die Gebäude und Objekte auf der Mathildenhöhe vorgestellt.

Mehr erfahren

Personen

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über alle wichtigen Personen der Künstler­kolonie Mathildenhöhe.

Mehr erfahren

Literatur

Ausgewählte Literatur und Aus­stellungskataloge zum Thema finden Sie hier. 

Mehr erfahren